Referenznummer
FacebookTwitter

Spanien ist ein Land voll verschiedener Facetten und bietet Jedem das, was er gerne in seinem Urlaub erleben möchte. Auf dem Festland leben die Spanier ihr Temperament voll aus und gehen am Wochenende mit voller Leidenschaft zu den Stierkämpfen oder widmen sich dem Flamenco. Die größten Städte und auch dichtbesiedelten und bekanntesten Städte sind Madrid, Valencia oder auch Barcelona. Im Gegensatz zu Deutschland hingegen ist das ganze Land eher schmal besiedelt und hat eine recht hohe Bevölkerungsdichte in verschiedenen Teilen des Landes. Noch dazu gibt es in Spanien drei verschiedene Hauptgruppen, die Kastilier, die Galicier und dann noch die Katalanen. Diese unterscheiden sich sowohl in Ihren Bräuchen und Ihrem Glauben, als auch in der spanischen Sprache.

Besonders beliebtes Urlaubsziel ist nicht nur das Festland Spaniens wie z. B. die Costa del Sol und die Costa Brava, sondern auch die Kanaren und die Balearen. Viele Ausländer und auch Deutsche denken, dass es einfach wäre,  auf die Balearen und vor allem nach Mallorca auszuwandern und dass die deutsche Sprache vollkommen ausreicht. Jedoch sollte hier für ein richtiges Leben in Spanien die Landeshauptsprache Spanisch gelernt werden oder zumindest ein gutes Englisch vorhanden sein.

Die Inselgruppe der Balearen liegt im westlichen Mittelmeer und ist ca. 90-200 km im Durchschnitt vom Festland und der Südküste Spaniens entfernt. Zu den Balearen gehören die Inseln Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Es gibt auch noch diverse kleinere Inseln, welche jedoch alle unbewohnt sind oder von Vögeln bevölkert werden. Gerade durch die landwirtschaftliche Schönheit und das milde Klima sind die Balearen zu einem sehr beliebten Ferien- und Reiseziel geworden. Mallorca, die größte der Baleareninseln, bietet hier das vielfältigste und vor allem auch touristischste Angebot. Ob Badeurlaub in einer der vielen kleinen Buchten oder auch am wunderschönen kilometerlangen weißen Sandstrand Es Trenc  –  Mallorca bietet jedem etwas. Die Wanderer und Aktivurlauber können im Gebirge der „Sierra de Tramuntana“ voll und ganz ihrem Wanderdasein nachkommen, viele Radfahrer genießen die Insel zu jeder Jahreszeit und auch den Sightseeing-Anhängern kann Mallorca viel bieten.

Mallorca hat eine maximale Ost-West-Ausdehnung von 98 Kilometern sowie eine Nord-Süd-Ausdehnung von 78 km und verfügt über eine Küstenlinie von 398 km Länge. Die Westküste besteht hauptsächlich aus Felsen und bietet kaum eine Möglichkeit zu einer Badebucht zu gelangen. Sobald Sie jedoch weiter an die Ostküste gelangen werden Sie sehen, dass die Insel nur noch aus wunderschönen kleinen Buchten mit türkisfarbenem Wasser besteht. Ein Paradies für alle Badeurlauber, Wassernixen und vor allem auch Taucher.

Besonders schön ist hier an der Südküste der Es Trenc Strand Mallorcas, welche kilometerweit weißen Sandstrand bietet,  und es flach ins Wasser geht. Gerade für Familien mit Kindern ist es hier optimal, Urlaub zu machen.

Wer Ruhe sucht, findet diese hier besonders in den Monaten September bis Juli. Von Mitte Juli bis Ende August "boomt" das Touristikgeschäft am Es Trenc Strand. Mit Vermietungen von Ferienwohnungen und Casitas (Hotels und große Apartment-Anlangen gibt es in den Orten Ses Covetes und Sa Rapita keine) bis hin zur Vermietung der am Strand befindlichen Sonnenschirme und Liegestühlen wird die Hochsaison gefeiert. Man sonnt sich mit oder ohne Badekleider (FKK Strandabschnitte vorhanden) am längsten Naturstrand Mallorcas. Genauso schnell, wie der Ort sich gefüllt hat, wird es ab dem 1. September auch wieder leer.

Der karibikähnliche Strand "Es Trenc" grenzt linksseitig an den Ortseingang Ses Covetes, der Teilabschnitt der Playa Rápita schließt den Ort rechtsseitig ab. Es gibt dementsprechend keinen Durchgangsverkehr in diesem kleinen Ort und es sind alle Strände bequem zu Fuß zu erreichen. Lassen Sie sich von den wunderschönen Sonnenuntergängen und dem Duft der Pinienwälder verzaubern. Zusammen mit dem warmen Wind, der Sie ummantelt, und dem Meeresrauschen werden dies unvergessliche Augenblicke Ihres Lebens sein. Genießen Sie auch die verschiedenen mallorquinischen Spezialitäten in den ortsansässigen Restaurants. Spaniens Küche gilt auf Grund der Qualität und Vielfalt zu einer der Besten der Welt. Ganz besonders typisch ist die Verwendung von Olivenöl, viel Knoblauch und frischen Produkten. Landesweite Grundgerichte sind Eier- und Reisgerichte, Fisch- und Meeresfrüchte sowie Eintöpfe. Und zum Nachtisch kommen dann die Früchte und süßen Leckereien, wie z.B. Turrón (aus Honig und Mandeln), Gewürzkuchen oder zahlreiche Früchte wie Datteln und Feigen auf den Tisch. Ebenso gehört Wein oder auch Bier zu jedem Hauptgericht dazu.

Der von Pinien umgebene Strand geht langsam in niedrige Wanderdünen über, wobei 9 km weißer Sand und türkisblaues Wasser Sie vom Rest der Insel trennen. Die gesamte Gegend steht unter Naturschutz, deshalb finden Sie hier "Unberührtheit" wie sonst ganz selten auf der Insel. Meistens ist das Wasser bemerkenswert klar. In den Monaten September, Oktober und manchmal auch den ganzen November hat das Wasser noch eine Temperatur von ca. 22 ° und der Strand ist bis Juni sehr erträglich besucht. Die Mallorquiner bewohnen in der Zeit der Nachsaison ihre Häuser an den Wochenenden, man grüßt sich und verbringt eine mehr als beschauliche und sehr erholsame Zeit am Meer... Hier ist ein Stück "Heile Welt" sagen unsere Gäste.

Sollten Sie mal einen Tag nicht nur auf Ihrer Finca verbringen wollen, können Sie sich Fahrräder ausleihen, eine Bootstour unternehmen, mit dem Mietwagen die Insel Mallorca erkundigen oder auch ein romantisches Catering an Abend genießen. Dem Urlaub auf Mallorca sind in einer Finca keine Grenzen gesetzt.
Ob jung oder alt, hier lässt sich ein Urlaub auch zusammen mit der Großfamilie sehr angenehm gestalten. Die gestressten Eltern finden Ruhe am Es Trenc Strand oder in den Dünen, während die Kinder sich in dem wohl größten Sandkasten Europas austoben können und unbegrenzten Badespaß im flach abfallenden türkis-blauen Wasser genießen können. Auch Oma und Opa, oder Freunde sollten Sie mitnehmen! Sie können hier Urlaub in einem der vielen großen Hotels (z. B. in Colonia St. Jordi) machen oder auch eine kleine Finca anmieten und es genießen einfach mal machen zu können, was Sie wollen! Keine festen Essenszeiten, keine anderen Gäste, die schon morgens mit ihren Handtüchern Liegen reservieren und auch kein Gedränge und Geschubse im Pool.

Im Fincaurlaub haben Sie die Möglichkeit sich ganz frei zu bewegen, Sie müssen nicht ständig auf die Uhr schauen oder sich morgens schon beeilen, noch ein Platz am Pool zu finden. Lassen Sie es sich in einer Finca, Ferienwohnung oder auch einem kleinen Apartment so richtig gut gehen und genießen Sie alle Annehmlichkeiten, die Ihnen so ein Urlaub in einer mallorquinischen Finca bietet.

Das einzigartige Ambiente, die Außenanlage und das alles in Alleinlage mit Pool überzeugt doch eigentlich schon? Für jeden sollte die richtige Finca mit der richtigen Ausstattung vorhanden sein und die ganze Familie kann sich so richtig wohl fühlen. Ob tagsüber an den Badestränden, nachmittags am Pool oder in der klimatisierten Finca und abends wird dann der Aussengrill angeschmissen und die Familie kommt wieder zusammen.

Sie können sich auf jeden Fall auf Ihren Urlaub in einer Finca oder einem Ferienhaus auf Mallorca richtig freuen :-)